Sitz an der Hecktür

Eine Kochplattform an der Hecktür, die einfach heruntergeklappt wird um einen Kocher drauf zu stellen gibt es häufig. Ich hatte sowas auch. Aber schnell erkannte ich Nachteile. Wenn die Plattform heruntergeklappt ist, ist auch der Einstieg ins Auto blockiert. Dumm, wenn man dann noch Sachen zum Kochen von drinnen braucht. Die Hecktür steht ausserdem nicht verriegelt fest. Dass kann ganz schön schwanken und wackeln. Das ist bei heissem Wasser im Topf nicht schön ... abgesehen von der offenen Flamme, die gerne das ganze Auto ansteckt, wenn man nicht aufpasst 😙

Mit dem Anbau der Sandbleche ergab sich eine viel bessere und auch komfortablere Kochstelle draussen auf den herunter geklappten Sandblechen. Der Platz innen an der Hecktüre wurde also frei.

Der Aufstieg ins Klappdach war immer eine Kletterei und so kam ich auf die Idee, an der Hecktüre einen Tritt anzubringen .... aber warum nicht gleich einen Sitz?
Ich baute also den Tritt so, dass man auch drauf sitzen konnte. Es ergab sich, dass man sich wunderbar gegenüber sass, wenn die zweite Person auf der aus Euroboxen gebauten Querbox im Auto sass. Das ganze schrie förmlich nach einem einzelnen Brett aus Siebdruckplatte, das ich als Tisch einfach zwischen Küchenblock und Seitenbox und damit auch zwischen die beiden Sitzplätze legte. Das Brett ist so breit wie der Küchenblock tief und kann deshalb problemlos zwischen der Küchenbox und der Box hinter dem Fahrersitz verstaut werden.



Die Querbox steht immer da und ist Stauraum, die Tischplatte wird einfach im Spanngurt der Küchenbox mit eingeklemmt (ich könnte sie auch in den Deckel der Querbox einschieben) und der Sitz an der Tür besteht aus zwei schwenkbaren Platten und trägt abgeklappt kaum auf. Mit wenigen Handgriffen können also Sitzgelegenheiten und ein Tisch für zwei Personen im Auto quasi vollständig verschwinden. Das alles hat sich eigentlich per Zufall so ergeben und ist aus der an der Tür angebrachten Kochplattform gewachsen.



Sogar der Bewegungsfreiraum im Auto vor dem Kocher in der Küchenbox ist noch da, denn die Tischplatte liegt solange ich sie nicht brauche auf der Seitenbox und wird fertig "gedeckt" nach dem Kochen mitsamt dem Ess-Equipment an der richtigen Stelle eingelegt, während meine Freundin auf der Dachkonsole sitzt und liest 🙂 Jetzt noch den Hecktürsitz ausklappen und ..... Mahlzeit.